Ein Angebot der Koordinierungsstelle Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe des Diakoniewerk Essen und des Caritasverband für die Stadt Essen e.V.
Wir möchten Ehrenamtlichen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, Gelegenheit zum Austausch bieten.
In unseren Räumlichkeiten finden Sie die Möglichkeit, Erfahrungen, Anregungen und Fragen miteinander zu teilen.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Tel.: 0201/ 584963-0 oder per Email an:
koordination.ehrenamt@caritas-e.de
koordination.ehrenamt@diakoniewerk-essen.de

Es handelt sich um ein offenes Angebot, das Sie jederzeit besuchen können.

Treffpunkt im Ladenlokal der Koordinierungsstelle Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe
Kopstadtplatz12 (Eingang Rottstraße)
45127 Essen

Jeden 2. Montag im Monat in der Zeit von 17 bis 19Uhr

Nächster Termin: 12.12.2016
Es ist davon auszugehen, dass zwischen 5% und 10% der Geflüchteten einen LSBT*IQ (Abk. für lesbisch-schwul-bi-trans*inter-queer)-Hintergrund haben. Nur sehr wenige Flüchtlinge benennen diesen gegenüber haupt- und ehrenamtlichen Unterstützer*innen in den Unterkünften oder im Asylverfahren. Gleichwohl ist bekannt, dass LSB*IQ-Personen oftmals nicht nur im Herkunftsland, sondern auch in Gemeinschaftsunterkünften Gewalt ausgesetzt sind.

Mehr Informationen über das Beratungsangebot, sowie Sprechstundenzeiten finden Sie unter:
www.lore-agnes-haus.de
Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Caritas-Gruppe von St. Laurentius wieder an der Paketaktion "Freude schenken",
die in der Zeit vom 19. November bis 11. Dezember 2016 stattfindet. Kleine Päckchen mit nummerierten Geschenkanhängern hängen in der Kirche aus. Auf den Anhängern steht der Wunsch und für wen dieses Weihnachtspäckchen vorgesehen ist. Machen Sie mit, Menschen in unserer Nähe eine Weihnachtsfreude zu bereiten.
Entsprechende Informationen liegen in der Kirche aus.

Mehr Informationen finden Sie unter:
http://www.sankt-laurentius.info/
2016-11-22 12:37:51

Auto gesucht!

Wir suchen vom AStA der Folkwang jemanden mit Auto!
Und war für Sonntag mittag/nachmittag!
Es geht darum eine PA-Anlage und ein E-Piano von Rüttenscheid/Essen-Süd oder evt auch Kettwig nach Fischlaken in die Erstaufnahme Flüchtlingsunterkunft zu bringen, wo wir eine Musik-und Tanzaufführung machen wollen.
Wer uns dabei helfen kann, möge sich zeitnah bei mir unter
rahel.loewentraut@folkwang-uni.de melden,
da wir sonst ein Auto mieten müssen.
Vielen Dank!
Bei der Informationsbörse Lern-APP’s, Lehrmaterialien, Deutsch lernen online am 29.11.16 in der VHS stellen die Verlage (Hueber, Klett/Langenscheidt und Cornelsen) ihre zahlreichen Produkte vor und anschließend gibt es einen Fachaustausch zu Fragen wie:
1. Welche Erfahrungswerte gibt es zu den unterschiedlichen digitalen Lehrmitteln?
2. Welche Vorteile bieten diese? Flexibler lernen und lehren – was bedeutet das im Unterrichtsalltag?
3. Welche technischen Voraussetzungen braucht man und mit welchem Arbeitsaufwand ist das verbunden?
4. Welche digitalen Produkte bieten Lehrwerke, die in DaF-Kursen eingesetzt werden? Verbindliche Anmeldungen unter rabia.sprenger@vhs.essen.de erforderlich
2016-11-21 00:45:50

DIE ASYL-DIALOGE

Herzliche Einladung an alle:
You're welcome to join:
DIE ASYL-DIALOGE
THE ASYLUM - DIALOGES
Samstag/Saturday 26.11.2016 19:30 Uhr
Folkwang Universität der Künste Campus Essen-Werden
Pina Bausch Theater
Supertitle in english - en français - ‫ةيبرعلا‬ - по-ру́сски - ‫یسراف‬
_ ein Gastspiel der Bühne für Menschenrechte
a production of actors for human rights
_ mit anschließendem Publikumsgespräch
Discussion after the play
_ Eintritt frei
for free
Es lohnt sich! Sagt es weiter!
Tell it to your friends!
Mehr Infos unter:
More information:
Trailer: bit.ly/asyl-dialoge-trailer
https://www.facebook.com/events/796514120451970/?notif_t=plan_user_associated&notif_id=1479676542117238
www.buehne-fuer-menschenrechte.de
www.facebook.com/buhne.furmenschenrechte
Hallo zusammen,

wir suchen für einen Syrer einen Praktikumsplatz für 2-3 Monate in einer Buchhaltung. Diesen Beruf hat er in Syrien gelernt und dazu einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften. Er ist sehr engagiert in Bezug auf seine eigenen Integrationsleistungen. Er wird morgen die Abschlussprüfung des B2-Sprachkurses ablegen und möchte mit dem Praktikum vor allem seine Sprachkenntnisse vertiefen und anwenden, damit er die nächsten Schritte in Richtung einer festen Arbeitsstelle gehen kann.

Wer kann einen Kontakt herstellen oder kennt konkreten Bedarf?

--
mit freundlichen Grüßen
Siw Mammitzsch
_____________________________
Mietergemeinschaft Essen e.V.
Herwarthstr. 42
45138 Essen
Telefon:0201 – 74 91 92 0
Fax: 0201 – 61 57 92 5
E-Mail: info@mietergemeinschaft.com
Internet: mietergemeinschaft-essen.com
2016-11-10 15:18:43

Glaube -Liebe-Hoffnung

„Ohne Glaube Liebe Hoffnung gibt es kein Leben.“
Drei Gruppen junger Menschen haben sich parallel der Aufgabe gestellt, Theater zu spielen. Fast alle zum ersten Mal. Wie geht das? Was zeige ich? Was traue ich mich? Und dann gibt es die Geschichte von Elisabeth, die die Hoffnung nicht aufgibt. Die Hilfe annimmt, auch wenn ihre Würde darunter leidet. Die Liebe annimmt, auch wenn sie kaum wagt, daran zu glauben. Und dann reicht es doch nicht.

Künstler*innen:
Interkulturelle Klasse 1 +3 des Robert Schuman Berufskolleg
Theater AG des Interkulturellen Zentrums an der Adelkampstraße

Sprachen: Arabisch, Aramäisch, Bulgarisch, Deutsch, Englisch, Farsi, Kurdisch, Kroatisch...

Realisation: Kulturbüro der Stadt Essen

Leitung: Isabell Marie Popescu

Aufführungen:
Dienstag, 6. Dezember 19 Uhr , mit anschl. Premierenfeier

Mittwoch, 7. Dezember 19 Uhr

Theater Freudenhaus im Grend Kultur-Zentrum
Westfalenstraße 311
45276 Essen Steele

Eintritt frei!
2016-11-09 09:40:14

Ikea-Schlafsofa

Ikea-Schlafsofa, 2m lang, Liegefläche 1,40 m kostenlos abzugeben. Transport muss organisiert werden.
Am 15. November von 14 bis 17 Uhr in der VHS Essen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Volkshochschule und Kommunales Integrationszentrum laden ehrenamtlich Tätige am Dienstag, 15. November zu einer Fortbildung in die VHS ein. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr können Methoden zur Verständigung mit einfachen Mitteln erlernt werden. Amelie Weinert, Autorin des Lernwerks „Mein Deutschland“, stellt vor, wie Kommunikation anhand von Fotos, Grafiken und Piktogrammen gelingen kann. So ist Verständigung von Anfang an möglich, auch wenn noch keine gemeinsame Sprache zwischen Flüchtlingen und Ehrenamtlichen vorhanden ist. Da viele Flüchtlinge beispielsweise aus Syrien kommen, werden bei dieser Veranstaltung auch erste arabische Redewendungen vermittelt.
Anmeldungen sowie Nachfragen zum Seminarangebot sind beim Kommunalen Integrationszentrum unter der Telefonnummer 0201/ 88-88469 oder per E-Mail an
iris.kaplan-meys@interkulturell.essen.de möglich.

Merhaba – wir freuen uns auf Sie!

Herzlich Willkommen auf der kostenlosen Kleinanzeigen-Plattform WelcomeNews.de für Bürger und Flüchtlinge. weiterlesen

Neue Anzeige

Newsletter

Tragen Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein.

© 2015 WelcomeNews